imyohorengekyo

Über meinen Nichiren-Buddhismus

Die Körperhaltung beim Gongyo oder wie sitze ich?

Vitruvian Man 2.0Auch wenn Du auf einem Stuhl sitzt, solltest Du eine möglichst aufrechte Körperhaltung einnehmen. Wenn du ständig auf dem Stuhl hin und her rutschst oder die Beine übereinander schlägst, erzeugt das Nervosität und Nachlässigkeit. Sei locker, aber nicht zu lässig. Die Körperhaltung beeinflusst die Atmung und damit auch das Chanten und dein Wohlbefinden. Deine Körperhaltung hat direkte Auswirkungen auf deine Befindlichkeit, ob du willst oder nicht.

8 Tipps für das Sitzen auf einem Stuhl:

  1. Becken beim Sitzen möglichst nach vorn kippen (geht an der Kante der Sitzfläche am Besten).
  2. Brustkorb in die Höhe.
  3. Kopf senkrecht nach oben, Halswirbelsäule strecken.
  4. Tief in den Bauch atmen.
  5. Aktives Sitzen (frei mit geradem Rücken, ohne anzulehnen)
  6. Beine etwas gespreizt auf den Boden stellen (Abstand der Knie 30 cm).
  7. Immer mit geradem Rücken sitzen, nie seitlich verdreht.
  8. Schultern und Arme nicht hochziehen, sondern direkt am Brustkorb locker liegen lassen.

Natürlich muss man nicht unbedingt einen Stuhl für die Praxis benutzen. Ich persönlich halte nicht viel davon, wenn es nicht unbedingt aus medizinischen Gründen erforderlich ist. Ich sitze schon den ganzen Tag auf einem Stuhl. Da freue ich mich richtig darauf, mal auf eine andere Art und Weise sitzen zu dürfen. Folgende Sitzhaltungen sind auch möglich:

  • 1/4-Lotus (linker Fuß auf rechtem Unterschenkel und vice versa)
  • 1/2-Lotus (linker Fuß auf rechtem Oberschenkel und vice versa)
  • Voller Lotus (beide Füße auf den Oberschenkeln des anderen Beins)
  • Burmesisch (linker Fuß vor dem rechten Unterschenkel und vice versa)
  • Schneidersitz (Knie auf den Füßen)
  • Seiza (kniend ohne Hilfmittel, kniend mit Kissen, kniend mit Bänkchen)

Ich sitze in der Regel im 1/4-Lotus auf meinem Zafu, das auf einem Zabuton liegt. Wenn die Beine schmerzen oder ich mich aus anderen Gründen nicht wohl fühle, sitze ich nur Burmesisch oder im Seiza. Dabei benutze ich mein Zafu als Hilfsmittel.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.